MAGAZIN-Filmkunsttheater

Ta­ges­pro­gramm Pro­gramm­vor­schau Son­der­ver­an­stal­tun­gen

Programm ab heute, den 19. Oktober 2019

Samstag 19. Oktober

  • 15:00

    19. Oktober 2019

    The Kitchen

    USA 2019
    Regie: Andrea Berloff
    Buch: Andrea Berloff
    Kamera: Maryse Alberti
    Musik: Bryce Dessner
    Darsteller: Melissa McCarthy, Tiffany Haddish, Elisabeth Moss, Domhnall Gleeson, James Badge Dale, Brian d'Arcy James


    Kathy Brennan, Ruby O'Carroll und Claire Walsh sind drei Hausfrauen, die im Jahr 1978 im New Yorker Viertel Hell's Kitchen leben. Nachdem das FBI ihre kriminellen Ehemänner inhaftiert hat, stehen sie vor dem Nichts. Darauf versuchen sie es selbst mit dem organisierten Verbrechen - und erweisen sich unerwartet begabt darin, die illegalen Geschäfte ihrer Ehemänner fortzuführen. Kriminaldrama, basierend auf der gleichnamigen DC-Vertigo-Comic-Reihe von Ollie Masters und Ming Doyle.

    103 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 22. Oktober 2019 18:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 19:00

    19. Oktober 2019

    Abenteuer Horizont Multivision – David Hettich - Abenteuer Ozean


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    Der Schiffsmotor brummt, an Bord herrscht Hektik. Noch ein letztes Mal den Tauchanzug zurechtrücken, Flossen, Maske, Pressluftflasche und Bleigurt anlegen und los: Eine Rolle rückwärts über den Bordrand und schlagartig wird es ruhig. Wie in Zeitlupe sinkt David Hettich in die Tiefen des Ozeans. Nur das Atem-Geräusch und das Knistern von Fischen, die an bunten Korallen knabbern, ist zu hören. Lichtreflektionen überziehen wie gleißende Fäden den Meeresboden und bringen den Ozean zum Glitzern. Ein riesiger Makrelenscharm schwebt an Hettichs Kameralinse vorbei – jetzt heißt es, im richtigen Moment abzudrücken, denn der Unterwasserfotograf hat ein ehrgeiziges Ziel: Er will in seiner neusten Live-Reportage alle Ozeane unserer Erde dokumentieren.
    1981 inmitten des Schwarzwalds geboren, entdeckte David Hettich bereits im zarten Alter von 13 Jahren eine Leidenschaft, die heute sein berufliches und privates Leben prägt: Die Unterwasserwelt. In seiner Jugend sammelte er taucherische Erfahrung im heimischen Bodensee und auch die Schweizer Bergseen, allen voran der Thuner und Vierwaldstätter See, sind für ihn exzellente Trainingsreviere. Hier lernte Hettich nicht nur die Tauchpraxis, sondern auch, mit Kälte, Dunkelheit und psychischen wie physischen Herausforderungen in der Tiefe umzugehen. Der Tauchabenteurer meint, dass diese frühen Erfahrungen vielleicht das Geheimnis für seine beeindruckenden Bilder der Unterwasserwelt sind: Selbst bei den stärksten Meeresströmungen oder auch wenn er sich inmitten von dutzenden Haien befindet, bleibt Hettich ruhig und gelassen – das sieht man seinen Aufnahmen der Welt unter Wasser an.
    In seiner neuen Live-Reportage und dem gleichnamigen Bildband geht David Hettich auf eine unvergessliche Entdeckungsreise durch alle Ozeane der Erde und lüftet viele sagenumwobene Geheimnisse der Weltmeere: Wieso wandern Wale über tausende von Kilometer durch die Ozeane? Bei welchen Tieren werden die Männchen schwanger? Was frisst der größte Hai der Welt? Wieso wandern 40 Millionen Krabben einmal jährlich auf der Weihnachtsinsel gemeinsam an die Küste und wo genau wachsen die größten und teuersten goldenen Südseeperlen im Meer? An über 30 Schauplätzen in aller Welt waren David Hettich und sein Team unterwegs, um diesen und vielen weiteren Geheimnissen nachzuspüren. Während der Produktion gab es viele Höhen und Tiefen – im wahrsten Sinne des Wortes. Tagelang hat Hettich beispielsweise die kleinsten Seepferdchen der Ozeane gesucht. Mit einheimischen Tauchern aus Indonesien hat er Koralle für Koralle abgesucht, um die etwa ein Zentimeter kleinen, perfekt getarnten Tiere zu finden. Auch die Buckelwale der Südsee ließen wochenlang auf sich warten und statt mit Tauchen wurde die Zeit mit Poker und Skat totgeschlagen.
    Noch mehr Geduld musste der Fotograf und Filmemacher in Südafrika aufbringen: Drei Reisen hat er seit 2002 an die „Wild Coast“, die südafrikanische Westküste, unternommen, um einem jährlichen Phänomen beizuwohnen: Dem Sardine Run. Auf seiner ersten Reise war das Meer zu stürmisch, um überhaupt die Boote an der Küste ins Wasser zu lassen, seine zweite Reise einige Jahre später war ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt: Nur wenige Sardinen verirrten sich im trüben Wasser vor die Kameras. Ein letztes Mal, kurz vor der Veröffentlichung seines Bildbandes ist Hettich im Juni 2010 nochmals ans Kap der guten Hoffnung gereist – die ganze Welt hat zu dieser Zeit nach Südafrika geblickt, allerdings nicht aufgrund der Sardinen, sondern durch die Fußball-Weltmeisterschaft, die gerade stattfand. Davon bekam der Tauchabenteurer wenig mit, er machte sich wieder auf an die wilde Küste und in diesem Jahr sollte seine Geduld und die Anstrengungen endlich belohnt werden: David Hettich und sein Kameramann Alexander Bäuerle erleben hautnah das große Fressen: Hunderte Delfine, Haie und Seevögel stürzen sich auf die riesigen Sardinenschwärme und immer wieder tauchen wie aus dem Nichts die etwa 15 Meter großen Brydewale auf, um sich ebenfalls am reich gedeckten Tisch zu bedienen. Unvergessliche Begegnungen und die Dokumentation eines faszinierenden Schauspiels sind David Hettich nach all den Jahren in Südafrika nun endlich nicht mehr wegzunehmen.
    Das Tauchen inmitten von jagenden Haien ist nicht ungefährlich, trotzdem behauptet David Hettich, dass die wenigsten Gefahren auf seinen Reisen von Tieren ausging, sondern vom Meer selbst: Wellen, Strömungen, Sturm und Regen können auf dem offenen Ozean schnell zur Gefahr werden, weil man abgetrieben wird oder vom „Mutterschiff“ nicht mehr gefunden werden kann. Das Tauchteam von Abenteuer OZEAN ist in abgelegenen, strömungsreichen Gebieten wie den Galapagos-Inseln, Mikronesien oder der Isla del Coco im Pazifik deshalb meist mit Funk-Peilsendern getaucht, um nach getaner Kameraarbeit wieder sicher ans Boot zurückzukehren. Jährlich sterben übrigens etwa 10 Menschen durch Hai-Angriffe, wohingegen immer noch über 200 Millionen Haie jedes Jahr der Hai-Mafia zum Opfer fallen, um als vermeintliche Delikatesse – Haifischflossen-Suppe – auf dem Teller zu landen. Aufgrund der unfassbaren Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko ist David Hettich in diesem Sommer auch in den Süden der USA gereist, um sich selbst ein Bild vom Ausmaß der Katastrophe vor allem für die Unterwasserwelt zu machen. Er hat mit Meeresbiologen gesprochen und verschiedene Gebiete betaucht, sodass er in seiner Live-Reportage einen Überblick über die aktuelle Situation geben kann. Fest steht, dass es nicht nur die großen Fische, Seevögel und Schildkröten, sondern vor allem auch Mikroorganismen, die für die Atmung der Ozeane verantwortlich sind, trifft: Sie nehmen normalerweise Kohlendioxid aus der Atmosphäre auf und verwandeln es in Kohlenstoff, ähnlich wie die Pflanzen. Wenn der Ozean nicht mehr atmet, kippt das Meer um – dann haben auch wir Menschen kaum mehr Überlebenschancen.
    Das Ziel von David Hettich ist es, mit seinem neuen Vortrag, Bildband und Film eine breite Öffentlichkeit für die Ozeane, die artenreiche Unterwasserwelt und deren Schutz zu begeistern. Noch nie zuvor gab es im deutschsprachigen Raum eine umfassendere Live-Reportage über die Schätze der Weltmeere und wer den jungen Fotografen einmal erlebt hat, wie er auf der Bühne von seinen Abenteuern und Begegnungen mit Haien, Walen und Delfinen berichtet, wird davon träumen, selbst einmal die Tiefen der Ozeane zu erkunden.

Sonntag 20. Oktober

  • 11:00

    20. Oktober 2019

    Matinée – Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 21. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 22. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Sonntag, 27. Oktober 2019 15:00 Uhr
    Dienstag, 29. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 17:30 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 15:00 Uhr
    Montag, 04. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 15:00

    20. Oktober 2019

    MAGAZIN Filmkunst & Kultur in Winterhude e.V. – Barmbeck und seine Lordschaft

    Julius Adolf Petersen (1882 - 1933) Einbrecher, Gentleman und eine Art Robin Hood von Barmbeck
    Unser Programm handelt von den Lebenserinnerungen des Hamburger Einbrechers Julius Adolf Petersen, der als „Lord von Barmbeck“ zu zweifelhaftem Ruhm kam. Seinen Status als Volksheld verdankte er der Tatsache, dass er bei seinen Raubzügen keine körperliche Gewalt anwandte und ausschließlich Reiche bestahl. Nachdem er sich mehrfach dem Zugriff der Justiz entziehen konnte, wurde Petersen schließlich zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt.
    Im Alter von dreizehn Jahren beginnt der kleine Julius Adolf erstmals zu stehlen, und mit achtzehn startet er seine Karriere als Geldschrankknacker. Seit seinem 36. Lebensjahr verlegt er sich ganz auf Einbrüche und Raubzüge im großen Stil. Zwischen seinen Brüchen findet Petersen noch reichlich Zeit für Frauenbekanntschaften der unterschiedlichsten Art. Zwar ist er verheiratet, doch auch eine veritable Komtesse findet an seinem maskulinen Charme und den perfekten Manieren Gefallen, ebenso wie die noch sehr junge Liesbeth, mit der er rasch anbandelt. Mit seiner Gangsterkarriere ist 1921 schließlich Schluss. Petersen wird verhaftet und kommt erst 1932 wieder auf Bewährung auf freien Fuß. Als er 1933 nach 22 weiteren Einbrüchen erneut verhaftet wird, entscheidet er sich für den Freitod, da ihm eine Entlassung nicht in Aussicht gestellt wird.

    Filmausschnitte aus Kulturfilmen und Spielfilm. ca. 105 min

    Mit freundlicher Unterstützung des Film & Fernsehmuseum Hamburg


    Julius Adolf Petersen stammte aus Hamm-Süd. Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen und zog 1896 mit seinen Eltern in die Heitmannstraße im südlichen Barmbek. Ab 1904 betrieb er eine Kneipe an der Ecke Beim Alten Schützenhof und Bartholomäusstraße, in der Kohlearbeiter und Einbrecher verkehrten. Er wurde der Kopf einer Verbrecherbande, die bis zu 200 Mitglieder gehabt haben soll und die erst „Barmbecker Einbrechergesellschaft“, später „Petersen-Konzern“ genannt wurde. Einige seiner Mitganoven wurden „Lockenfietsche“, „Rabenmax“ oder „Schlachterkarl“ genannt. Seine Kneipe nannte Adolf gerne „Kaschemme“ und sein Werkzeug zum Aufbrechen der Geldschränke „Knabbergeschirr“.

    Sich selbst nannte er in seinen Lebenserinnerungen (1927 im Gefängnis Fuhlsbüttel geschrieben) einen „bockbeinigen Mephistojünger, dem Fluch der bösen Tat erlegen“. Die Hamburger Polizei legte im Laufe der Zeit 20 Meter Akten über ihn an, 200 Delikte wurden im Laufe der Jahre gegen ihn verhandelt, 400 Personen mussten dabei aussagen, 3000 Haftbefehle wurden nach seinen umfänglichen Geständnissen ausgestellt.

    Den Beinamen „Lord von Barmbeck“ erhielt er wegen seiner stets korrekten Kleidung und seiner Ganovenehre, nach der geschnappte Bandenmitglieder mit guten Verteidigern und ihre Familien mit Unterstützung versorgt wurden.

    Aus seiner Ehe mit Helmi Petersen (gleichnamig, aber nicht verwandt) ging sein Sohn Hatzel hervor. Nach seiner Scheidung lebte er mit Frieda Goedje zusammen.

    1920 wurde er durch den Überfall auf das Postamt in der Susannenstraße, bei dem er und ein Komplize 221.000 Mark erbeuteten, stadtbekannt. Nach Verbüßung mehrerer mehrjähriger Haftstrafen wegen Einbruch, Diebstahl und Raub erhängte er sich 1933 im Untersuchungsgefängnis.
    Petersens Lebensgeschichte wurde 1973 verfilmt.
    In den Jahren 2011 bis 2013 gab es Planungen, das Haus der ehemaligen Kneipe abzureißen. Hiergegen regte sich in der lokalen Gesellschaft Widerstand. Das Haus steht jetzt unter Denkmalschutz und wurde ab dem Herbst 2013 aufwendig saniert. Die dabei entstehenden Eigentumswohnungen wurden unter "Lord-von-Barmbeck" hochpreisig angeboten.
    Ein Café an der Kreuzung Am Schützenhof und Bartholomäusstraße ist in Anlehnung an Petersens Spitznamen benannt. Quelle: Wikipedia

  • 19:00

    20. Oktober 2019

    Andreas Altmann

    Leben in allen Himmelsrichtungen
    Andreas Altmann einmal mehr bei uns als gerngesehender Gast auf der MAGAZIN Bühne. Dieses Mal liest er aus seinem dann gerade erschienenem Buch “ Leben in allen Himmelsrichtungen “. Wer Altmann schon einmal erlebt hat, weiß dass es wieder ein sehr interessanter Abend zu werden verspricht...
    Einheitspreis VVK € 16,00, AK € 17,00, bei freier Platzwahl
    Karten jederzeit an der MAGAZIN Kasse oder verbindliche Vorbestellung hier
    Beginn 19.00 Uhr, Einlaß und Bar ab 18.00 Uhr


    Wer in fremde Länder und ferne Gegenden reist, wird dreifach belohnt: Er lernt die Welt, die Weltbewohner und sich selbst kennen. Nur wenige können davon besser erzählen als Andreas Altmann, der begnadete Reporter, der uns in diesem Buch auf seine Reisen mitnimmt und an seinen wundersamen, zuweilen heiteren, bisweilen erschütternden oder aberwitzigen Begegnungen teilhaben lässt. Jeder Erdteil kommt vor. Mit Gütigen und Bösen, mit Waghalsigen und Verzweifelten, mit Frauen und Männern, die um ihr Leben bangen, und anderen, die vor Übermut schäumen - und mit Landschaften, die ein Herz aus Stein rühren. Der Band versammelt die besten von Altmanns gefeierten Reportagen, ein literarisches Reisebuch voller Leben in allen Himmelsrichtungen.

    Andreas Altmann bei DAS! am 2.Oktober 2019

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Montag 21. Oktober

  • 18:00

    21. Oktober 2019

    Downton Abbey

    Großbritannien 2019
    Regie: Michael Engler
    Buch: Julian Fellowes
    Kamera: Ben Smithard
    Musik: John Lunn
    Darsteller: Hugh Bonneville, Jim Carter, Michelle Dockery, Elizabeth McGovern, Maggie Smith, Imelda Staunton, Penelope Wilton


    Aufregung auf Downton Abbey: Der König und die Königin erweisen dem Hause Grantham die Ehre. Es muss ein angemessener Lunch, eine Parade und ein Dinner organisiert werden. Als wäre diese Aufgabe nicht schon schwer genug, hat das Personal Ärger mit dem royalen Haushalt und beginnt zu rebellieren. Auch die Dowager Countess of Grantham sieht dem Besuch mit gemischten Gefühlen entgegen, gehört doch ihre Cousine Lady Bagshaw zum Gefolge, und alte Wunden drohen aufzureißen. Drama, basierend auf der gleichnamigen TV-Serie.

    123 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 22. Oktober 2019 16:00 Uhr
    Mittwoch, 23. Oktober 2019 21:00 Uhr
    Freitag, 25. Oktober 2019 16:00 Uhr
    Montag, 28. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    21. Oktober 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 22. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Sonntag, 27. Oktober 2019 15:00 Uhr
    Dienstag, 29. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 17:30 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 15:00 Uhr
    Montag, 04. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Dienstag 22. Oktober

  • 16:00

    22. Oktober 2019

    Kaffeeklatsch – Downton Abbey

    Großbritannien 2019
    Regie: Michael Engler
    Buch: Julian Fellowes
    Kamera: Ben Smithard
    Musik: John Lunn
    Darsteller: Hugh Bonneville, Jim Carter, Michelle Dockery, Elizabeth McGovern, Maggie Smith, Imelda Staunton, Penelope Wilton


    Aufregung auf Downton Abbey: Der König und die Königin erweisen dem Hause Grantham die Ehre. Es muss ein angemessener Lunch, eine Parade und ein Dinner organisiert werden. Als wäre diese Aufgabe nicht schon schwer genug, hat das Personal Ärger mit dem royalen Haushalt und beginnt zu rebellieren. Auch die Dowager Countess of Grantham sieht dem Besuch mit gemischten Gefühlen entgegen, gehört doch ihre Cousine Lady Bagshaw zum Gefolge, und alte Wunden drohen aufzureißen. Drama, basierend auf der gleichnamigen TV-Serie.

    123 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 23. Oktober 2019 21:00 Uhr
    Freitag, 25. Oktober 2019 16:00 Uhr
    Montag, 28. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:30

    22. Oktober 2019

    The Kitchen

    USA 2019
    Regie: Andrea Berloff
    Buch: Andrea Berloff
    Kamera: Maryse Alberti
    Musik: Bryce Dessner
    Darsteller: Melissa McCarthy, Tiffany Haddish, Elisabeth Moss, Domhnall Gleeson, James Badge Dale, Brian d'Arcy James


    Kathy Brennan, Ruby O'Carroll und Claire Walsh sind drei Hausfrauen, die im Jahr 1978 im New Yorker Viertel Hell's Kitchen leben. Nachdem das FBI ihre kriminellen Ehemänner inhaftiert hat, stehen sie vor dem Nichts. Darauf versuchen sie es selbst mit dem organisierten Verbrechen - und erweisen sich unerwartet begabt darin, die illegalen Geschäfte ihrer Ehemänner fortzuführen. Kriminaldrama, basierend auf der gleichnamigen DC-Vertigo-Comic-Reihe von Ollie Masters und Ming Doyle.

    103 Minuten

    Trailer ansehen

  • 20:30

    22. Oktober 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 27. Oktober 2019 15:00 Uhr
    Dienstag, 29. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 17:30 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 15:00 Uhr
    Montag, 04. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Mittwoch 23. Oktober

  • 15:30

    23. Oktober 2019

    Victoria & Abdul

    Filmachmittag der Bürgervereine - Gäste sind herzlich willkommen !
    GB 2017; R: Stephen Frears; D: Judi Dench, Ali Fazal, Eddie Izzard


    Die britische Königin Victoria lernt während der Feierlichkeiten zu ihrem 50. Thronjubiläum den indischen Bediensteten Abdul Karim kennen. Sie beschließt, dass Abdul zukünftig zum Gefolge der exzentrischen Königin gehört, und zwischen den beiden entwickelt sich dank tiefer Gespräche eine ungewöhnliche Freundschaft. Am Hof wird diese Beziehung misstrauisch beäugt und sorgt für jede Menge Missgunst und Neid.

    Trailer

  • 18:00

    23. Oktober 2019

    Nurejew - The White Crow

    Großbritannien 2018
    Regie: Ralph Fiennes
    Buch: David Hare
    Kamera: Mike Eley
    Musik: Ilan Eshkeri
    Darsteller: Oleg Ivenko, Adèle Exarchopoulos, Ralph Fiennes, Louis Hofmann, Chulpan Khamatova, Alexey Morozov, Raphael Personnaz


    Paris 1961: Die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die größte Sensation: der virtuose junge Tänzer Rudolf Nurejew. Attraktiv, rebellisch und neugierig, lässt er sich vom kulturellen Leben der Stadt mitreißen und beschließt, politisches Asyl zu beantragen. Biopic über den 1993 verstorbenen Ballettstar, basierend auf Julie Kavanaghs Buch "Nurejew. Die Biographie".

    127 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Donnerstag, 24. Oktober 2019 18:30 Uhr
    Freitag, 25. Oktober 2019 20:45 Uhr
    Montag, 28. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Mittwoch, 30. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 21:00

    23. Oktober 2019

    Downton Abbey

    Großbritannien 2019
    Regie: Michael Engler
    Buch: Julian Fellowes
    Kamera: Ben Smithard
    Musik: John Lunn
    Darsteller: Hugh Bonneville, Jim Carter, Michelle Dockery, Elizabeth McGovern, Maggie Smith, Imelda Staunton, Penelope Wilton


    Aufregung auf Downton Abbey: Der König und die Königin erweisen dem Hause Grantham die Ehre. Es muss ein angemessener Lunch, eine Parade und ein Dinner organisiert werden. Als wäre diese Aufgabe nicht schon schwer genug, hat das Personal Ärger mit dem royalen Haushalt und beginnt zu rebellieren. Auch die Dowager Countess of Grantham sieht dem Besuch mit gemischten Gefühlen entgegen, gehört doch ihre Cousine Lady Bagshaw zum Gefolge, und alte Wunden drohen aufzureißen. Drama, basierend auf der gleichnamigen TV-Serie.

    123 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 25. Oktober 2019 16:00 Uhr
    Montag, 28. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Donnerstag 24. Oktober

  • 16:00

    24. Oktober 2019

    Kaffeeklatsch – Deutschstunde

    Deutschland 2018
    Regie: Christian Schwochow
    Buch: Heide Schwochow
    Kamera: Frank Lamm
    Musik: Lorenz Dangel
    Darsteller: Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Johanna Wokalek, Sonja Richter, Maria Dragus, Louis Hofmann, Tom Gronau, Dagmar Manzel


    Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, schreibt er wie besessen seine Memoiren auf: Erinnerungen an seinen Vater, den Polizisten Jens Ole Jepsen, dessen Jugendfreund, den expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen, und den Konflikt, der sich zwischen diesen beiden entwickelt. Kinoadaption von Siegfried Lenz' Romanklassiker.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 27. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 29. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Freitag, 01. November 2019 16:00 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 20:45 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:30

    24. Oktober 2019

    Nurejew - The White Crow

    Großbritannien 2018
    Regie: Ralph Fiennes
    Buch: David Hare
    Kamera: Mike Eley
    Musik: Ilan Eshkeri
    Darsteller: Oleg Ivenko, Adèle Exarchopoulos, Ralph Fiennes, Louis Hofmann, Chulpan Khamatova, Alexey Morozov, Raphael Personnaz


    Paris 1961: Die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die größte Sensation: der virtuose junge Tänzer Rudolf Nurejew. Attraktiv, rebellisch und neugierig, lässt er sich vom kulturellen Leben der Stadt mitreißen und beschließt, politisches Asyl zu beantragen. Biopic über den 1993 verstorbenen Ballettstar, basierend auf Julie Kavanaghs Buch "Nurejew. Die Biographie".

    127 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 25. Oktober 2019 20:45 Uhr
    Montag, 28. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Mittwoch, 30. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 21:00

    24. Oktober 2019

    Skin

    USA 2018
    Regie: Guy Nattiv
    Buch: Guy Nattiv
    Kamera: Arnaud Potier
    Musik: Dan Romer
    Darsteller: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Daniel Henshall, Bill Camp, Louisa Krause, Zoe Colletti, Kylie Rogers, Colbi Gannet, Vera Farmiga, Mike Colter


    Bryon Widner trägt den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Zahlreiche einschlägige Tätowierungen überziehen Körper, Gesicht und kahlrasierten Schädel. Als er die dreifache Mutter Julie kennenlernt und sie ungeahnte Gefühle der Liebe und Zugehörigkeit in ihm erweckt, beginnt er an seiner Ideologie zu zweifeln. Seinem zunehmenden Verantwortungsgefühl folgend, sucht er Hilfe beim afroamerikanischen Menschenrechtsaktivisten Daryle. Drama nach wahren Begebenheiten.

    118 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 25. Oktober 2019 18:30 Uhr
    Sonntag, 27. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 30. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Freitag, 01. November 2019 21:00 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Freitag 25. Oktober

  • 16:00

    25. Oktober 2019

    Downton Abbey

    Großbritannien 2019
    Regie: Michael Engler
    Buch: Julian Fellowes
    Kamera: Ben Smithard
    Musik: John Lunn
    Darsteller: Hugh Bonneville, Jim Carter, Michelle Dockery, Elizabeth McGovern, Maggie Smith, Imelda Staunton, Penelope Wilton


    Aufregung auf Downton Abbey: Der König und die Königin erweisen dem Hause Grantham die Ehre. Es muss ein angemessener Lunch, eine Parade und ein Dinner organisiert werden. Als wäre diese Aufgabe nicht schon schwer genug, hat das Personal Ärger mit dem royalen Haushalt und beginnt zu rebellieren. Auch die Dowager Countess of Grantham sieht dem Besuch mit gemischten Gefühlen entgegen, gehört doch ihre Cousine Lady Bagshaw zum Gefolge, und alte Wunden drohen aufzureißen. Drama, basierend auf der gleichnamigen TV-Serie.

    123 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 28. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:30

    25. Oktober 2019

    Skin

    USA 2018
    Regie: Guy Nattiv
    Buch: Guy Nattiv
    Kamera: Arnaud Potier
    Musik: Dan Romer
    Darsteller: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Daniel Henshall, Bill Camp, Louisa Krause, Zoe Colletti, Kylie Rogers, Colbi Gannet, Vera Farmiga, Mike Colter


    Bryon Widner trägt den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Zahlreiche einschlägige Tätowierungen überziehen Körper, Gesicht und kahlrasierten Schädel. Als er die dreifache Mutter Julie kennenlernt und sie ungeahnte Gefühle der Liebe und Zugehörigkeit in ihm erweckt, beginnt er an seiner Ideologie zu zweifeln. Seinem zunehmenden Verantwortungsgefühl folgend, sucht er Hilfe beim afroamerikanischen Menschenrechtsaktivisten Daryle. Drama nach wahren Begebenheiten.

    118 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 27. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 30. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Freitag, 01. November 2019 21:00 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:45

    25. Oktober 2019

    Nurejew - The White Crow

    Großbritannien 2018
    Regie: Ralph Fiennes
    Buch: David Hare
    Kamera: Mike Eley
    Musik: Ilan Eshkeri
    Darsteller: Oleg Ivenko, Adèle Exarchopoulos, Ralph Fiennes, Louis Hofmann, Chulpan Khamatova, Alexey Morozov, Raphael Personnaz


    Paris 1961: Die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die größte Sensation: der virtuose junge Tänzer Rudolf Nurejew. Attraktiv, rebellisch und neugierig, lässt er sich vom kulturellen Leben der Stadt mitreißen und beschließt, politisches Asyl zu beantragen. Biopic über den 1993 verstorbenen Ballettstar, basierend auf Julie Kavanaghs Buch "Nurejew. Die Biographie".

    127 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 28. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Mittwoch, 30. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Programm ab 26. Oktober 2019

Samstag 26. Oktober

  • 19:00

    26. Oktober 2019

    Abenteuer Horizont Multivision – Peter Gebhardt - Bulli-Abenteuer: Island


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    Gletscher und Geysire, Wüsten und Vulkane – auf Island ist die ganze Kraft der Erde sichtbar! Seit mehr als 25 Jahren bin ich fast jedes Jahr auf der Insel im hohen Norden unterwegs, um Islands Magie aufs Neue aufzuspüren. Nun war ich mit meinem T1-Oldtimer-Bulli über fünf Monate und 10.000 Kilometer auf Island unterwegs und habe mit 44 PS entschleunigt die Vulkaninsel völlig neu kennengelernt.

    Meine Liebe zur Vulkaninsel begann in den 80er Jahren in einem Nordlandsommer, der gar nicht existierte: Nach drei Wochen Island zählte ich sieben oder acht Stunden Sonnenschein, allerdings nicht pro Tag, sondern im gesamten Zeitraum! Trotzdem hatte mich die Insel infiziert: Schuld daran waren natürlich die spektakulären Naturerlebnisse – mit Rucksack und Zelt für Tage alleine unterwegs im wüstenhaften Hochland und an den sturmumtosten Felsklippen der Westfjorde, im Sandsturm an der Gletscherlagune und im August-Neuschnee am Myvatn. Doch genauso beeindruckten mich die intensiven Erlebnisse mit den sehr individualistisch geprägten Nachfahren der Wikinger.

    Als junger Fotografie-Student hatte ich nicht viel Geld zum Reisen, bin also meist getrampt und lernte so ständig interessante Isländer kennen. Bei Sverrir, einem Bauern aus dem Westen, konnte ich im Frühherbst den traditionellen Schafsabtrieb aus den Bergen begleiten, dank Gunnar, dem Besitzer eines Fischtrawlers, konnte ich zwei Wochen lang mit den Hochseefischern auf den stürmischen Nordatlantik herausfahren. Kaum gelangte ich schwankend an Land, erfuhr ich, dass das Ost-West-Gipfeltreffen zwischen Reagan und Gorbatschow in Reykjavik stattfinden sollte! Ohne Presseausweis gelang mir damals die Akkreditierung mit meinem Studentenausweis, den ich als Ausweis meiner vermeintlichen lokalen Foto-Agentur „FH Bielefeld“ ausgab …

    Das intensive Gefühl der Entschleunigung und Erdung spürte ich ganz besonders stark in der Einsamkeit der Westfjorde auf einer atemberaubenden 9-tägigen Reittour über Sandstrände, Steilküsten und Gletscher – Abenteuer pur dank Thordur, dem Pferdeflüsterer und Postboten am Ende der Welt! Überall am Rande der Zivilisation stieß ich auf ganz starke Persönlichkeiten: die hübsche Elisabeth mit ihrem Torfhauscafé am Rand von Wüste und Gletscher, Hildibrandur, der Gammelhai-Experte und Ingi Hans, der Oldtimer-Fan und angebliche Nachfahre von James Bond auf Snaefellsnes….

    Auf Island kann die mächtige Natur des Nordens einen sprichwörtlich umhauen: Beim Baden in den heißen Quellen der Eishöhle an den Kverkfjöll wurde ich fast von herabstürzenden Eisbrocken erschlagen, in den Westfjorden geriet ich im Spätwinter in tiefe Schneeverwehungen, dafür gab es als Entschädigung nächtelanges Nordlichtspektakel, Ein Traum wurde schließlich wahr, als ich hautnah den Vulkanausbruch am Eyjafjallajökull erlebte: Ganz nah am Puls der Erde gelangen mir spektakuläre Fotos und Filmsequenzen vom Vulkanausbruch.

    Viele renommierte Magazine wie GEO und View haben meine schönsten Bilder veröffentlicht, im Laufe der Zeit entstanden drei großformatige Bildbände und die ständig aktualisierte Foto-Film-Live-Reportage – eine faszinierende Essenz aus der Wunderwelt des hohen Nordens!

    Trailer

Sonntag 27. Oktober

  • 10:00

    27. Oktober 2019

    Literatur-Winter 2019/2020 Belletristik & Sachbuch

    Buchbesprechungstag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels LV Nord
    In vier ebenso unterhaltsamen wie informativen Stunden stellen Prof. Dr. Rainer Moritz und Karla Paul ca. 72 Neuerscheinungen vor. Die Beschreibung und die kritische Bewertung der Novitäten geben Ihnen Anregungen für Beratung und Verkauf.
    Beginn: 10.00 Uhr - Ende gegen 14.30 Uhr Anmeldung unter Tel.: Beginn: 10.00 Uhr - Ende gegen 14.30 Uhr Anmeldung unter Tel.: 040 524 76 73-0


    Karla Paul ist freiberufliche Journalistin im Kulturbereich. Neben ihrem Blog schreibt sie für verschiedene Magazine, empfiehlt Bücher in der ARD und anderen Medien. Zudem moderiert sie Lesungen und Literaturveranstaltungen und hält Vorträge über Onlinemarketing, SocialMedia und Markenaufbau im Literaturbereich. Über ihre sozialen Kanäle erreicht sie online monatlich über 100.000 Leser. Seit Oktober 2017 ist sie offizielle Lesebotschafterin der STIFTUNG LESEN.

    Prof. Dr. Rainer Moritz leitet das Literaturhaus Hamburg, ist Autor zahlreicher Buchpublikationen, Übersetzer, Kritiker und Essayist, (aktuell vor allem für Literarische Welt, Neue Zürcher Zeitung, Deutschlandradio Kultur u.a.). Außerdem ist er Mitglied vieler Literaturpreisjurys, Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland, Vorstandssprecher des Netzwerks der Literaturhäuser und Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg.

  • 15:00

    27. Oktober 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 29. Oktober 2019 20:30 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 17:30 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 15:00 Uhr
    Montag, 04. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:00

    27. Oktober 2019

    Deutschstunde

    Deutschland 2018
    Regie: Christian Schwochow
    Buch: Heide Schwochow
    Kamera: Frank Lamm
    Musik: Lorenz Dangel
    Darsteller: Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Johanna Wokalek, Sonja Richter, Maria Dragus, Louis Hofmann, Tom Gronau, Dagmar Manzel


    Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, schreibt er wie besessen seine Memoiren auf: Erinnerungen an seinen Vater, den Polizisten Jens Ole Jepsen, dessen Jugendfreund, den expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen, und den Konflikt, der sich zwischen diesen beiden entwickelt. Kinoadaption von Siegfried Lenz' Romanklassiker.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 29. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Freitag, 01. November 2019 16:00 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 20:45 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    27. Oktober 2019

    Skin

    USA 2018
    Regie: Guy Nattiv
    Buch: Guy Nattiv
    Kamera: Arnaud Potier
    Musik: Dan Romer
    Darsteller: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Daniel Henshall, Bill Camp, Louisa Krause, Zoe Colletti, Kylie Rogers, Colbi Gannet, Vera Farmiga, Mike Colter


    Bryon Widner trägt den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Zahlreiche einschlägige Tätowierungen überziehen Körper, Gesicht und kahlrasierten Schädel. Als er die dreifache Mutter Julie kennenlernt und sie ungeahnte Gefühle der Liebe und Zugehörigkeit in ihm erweckt, beginnt er an seiner Ideologie zu zweifeln. Seinem zunehmenden Verantwortungsgefühl folgend, sucht er Hilfe beim afroamerikanischen Menschenrechtsaktivisten Daryle. Drama nach wahren Begebenheiten.

    118 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 30. Oktober 2019 18:00 Uhr
    Freitag, 01. November 2019 21:00 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Montag 28. Oktober

  • 18:00

    28. Oktober 2019

    Nurejew - The White Crow

    Großbritannien 2018
    Regie: Ralph Fiennes
    Buch: David Hare
    Kamera: Mike Eley
    Musik: Ilan Eshkeri
    Darsteller: Oleg Ivenko, Adèle Exarchopoulos, Ralph Fiennes, Louis Hofmann, Chulpan Khamatova, Alexey Morozov, Raphael Personnaz


    Paris 1961: Die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die größte Sensation: der virtuose junge Tänzer Rudolf Nurejew. Attraktiv, rebellisch und neugierig, lässt er sich vom kulturellen Leben der Stadt mitreißen und beschließt, politisches Asyl zu beantragen. Biopic über den 1993 verstorbenen Ballettstar, basierend auf Julie Kavanaghs Buch "Nurejew. Die Biographie".

    127 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 30. Oktober 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    28. Oktober 2019

    Downton Abbey

    Großbritannien 2019
    Regie: Michael Engler
    Buch: Julian Fellowes
    Kamera: Ben Smithard
    Musik: John Lunn
    Darsteller: Hugh Bonneville, Jim Carter, Michelle Dockery, Elizabeth McGovern, Maggie Smith, Imelda Staunton, Penelope Wilton


    Aufregung auf Downton Abbey: Der König und die Königin erweisen dem Hause Grantham die Ehre. Es muss ein angemessener Lunch, eine Parade und ein Dinner organisiert werden. Als wäre diese Aufgabe nicht schon schwer genug, hat das Personal Ärger mit dem royalen Haushalt und beginnt zu rebellieren. Auch die Dowager Countess of Grantham sieht dem Besuch mit gemischten Gefühlen entgegen, gehört doch ihre Cousine Lady Bagshaw zum Gefolge, und alte Wunden drohen aufzureißen. Drama, basierend auf der gleichnamigen TV-Serie.

    123 Minuten

    Trailer ansehen

Dienstag 29. Oktober

  • 16:00

    29. Oktober 2019

    Kaffeeklatsch – Kleine Schritte

    Premiere Sa. 12.Oktober um 19.00 Uhr / Zusatz-Vorstellungen Di. 15.Okt. 18.00 Uhr und Di. 29.10. 16.00 Uhr
    D 2019; Dokumentation; R:Rebecca Brough, Andreas Stonawski
    Kamera: Andreas Stonawski; Schnitt: Rebecca Brough; Ton:Holger Hohnwald, Simon Kemink; Musik: Roland Musolff ; Produktion: tom-tv


    Unser Film geht der Frage nach, was Menschen dazu bewegt emphatisch zu handeln und welche Folgen ihr Handeln für sie selbst hat.
    Diese Frage steht im Mittelpunkt unserer Erzählung. Wir begleiteten über ein Jahr lang fünf ganz unterschiedliche Bundesbürger aus dem Osten und Westen der Republik, die einen großen Teil ihres Lebens der Hilfe für Geflüchtete widmen. Dabei zeigen wir einerseits, wie die Hilfe das eigene Leben verändert, aber auch, wie unerwartet eintretende Ereignisse im Alltag immer wieder neue Fragen nach Sinn und Möglichkeiten zum Weitermachen aufwerfen. Durch die Augen unserer Protagonisten sehen wir, wie sich die große Herausforderung dauerhaft helfen zu wollen gestaltet und darüber hinaus, wieso man sich zwangsläufig mit dem eigenen Dasein und seinen Wunschvorstellungen konfrontiert sieht.

    Trailer

  • 18:00

    29. Oktober 2019

    Deutschstunde

    Deutschland 2018
    Regie: Christian Schwochow
    Buch: Heide Schwochow
    Kamera: Frank Lamm
    Musik: Lorenz Dangel
    Darsteller: Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Johanna Wokalek, Sonja Richter, Maria Dragus, Louis Hofmann, Tom Gronau, Dagmar Manzel


    Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, schreibt er wie besessen seine Memoiren auf: Erinnerungen an seinen Vater, den Polizisten Jens Ole Jepsen, dessen Jugendfreund, den expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen, und den Konflikt, der sich zwischen diesen beiden entwickelt. Kinoadaption von Siegfried Lenz' Romanklassiker.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 01. November 2019 16:00 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 20:45 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    29. Oktober 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Samstag, 02. November 2019 17:30 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 15:00 Uhr
    Montag, 04. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Mittwoch 30. Oktober

  • 18:00

    30. Oktober 2019

    Skin

    USA 2018
    Regie: Guy Nattiv
    Buch: Guy Nattiv
    Kamera: Arnaud Potier
    Musik: Dan Romer
    Darsteller: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Daniel Henshall, Bill Camp, Louisa Krause, Zoe Colletti, Kylie Rogers, Colbi Gannet, Vera Farmiga, Mike Colter


    Bryon Widner trägt den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Zahlreiche einschlägige Tätowierungen überziehen Körper, Gesicht und kahlrasierten Schädel. Als er die dreifache Mutter Julie kennenlernt und sie ungeahnte Gefühle der Liebe und Zugehörigkeit in ihm erweckt, beginnt er an seiner Ideologie zu zweifeln. Seinem zunehmenden Verantwortungsgefühl folgend, sucht er Hilfe beim afroamerikanischen Menschenrechtsaktivisten Daryle. Drama nach wahren Begebenheiten.

    118 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 01. November 2019 21:00 Uhr
    Samstag, 02. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    30. Oktober 2019

    Nurejew - The White Crow

    Großbritannien 2018
    Regie: Ralph Fiennes
    Buch: David Hare
    Kamera: Mike Eley
    Musik: Ilan Eshkeri
    Darsteller: Oleg Ivenko, Adèle Exarchopoulos, Ralph Fiennes, Louis Hofmann, Chulpan Khamatova, Alexey Morozov, Raphael Personnaz


    Paris 1961: Die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die größte Sensation: der virtuose junge Tänzer Rudolf Nurejew. Attraktiv, rebellisch und neugierig, lässt er sich vom kulturellen Leben der Stadt mitreißen und beschließt, politisches Asyl zu beantragen. Biopic über den 1993 verstorbenen Ballettstar, basierend auf Julie Kavanaghs Buch "Nurejew. Die Biographie".

    127 Minuten

    Trailer ansehen

Donnerstag 31. Oktober

  • 15:00

    31. Oktober 2019

    Der Glanz der Unsichtbaren

    Frankreich 2018
    Regie: Louis-Julien Petit
    Buch: Louis-Julien Petit
    Kamera: David Chambille
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Adolpha van Meerhaeghe, Patricia Mouchon


    Lady Di, Edith Piaf, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen "L’Envol" nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch der Ankerpunkt ihres prekären Alltags steht wegen angeblich mangelnder Effektivität vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen - und die ziehen kräftig mit. Tragikomödie, basierend auf einem Sachbuch von Claire Lajeunie.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. November 2019 11:00 Uhr
    Montag, 04. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 18:30 Uhr
    Freitag, 08. November 2019 18:15 Uhr
    Samstag, 09. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 16:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:30

    31. Oktober 2019

    Dr. Julian Hosp`s Cryptonight

    DAS TREFFEN DER GRÖSSTEN DEUTSCHSPRACHIGEN KRYPTOCOMMUNITY
    Updates rund um Krypto & Blockchain | Die neuesten Applikationen |
    Krypto-Hype & wie es weitergeht | Netzwerken, Vernetzen, Austauschen |
    Dr. Julian Hosp LIVE erleben


Freitag 01. November

  • 16:00

    01. November 2019

    Deutschstunde

    Deutschland 2018
    Regie: Christian Schwochow
    Buch: Heide Schwochow
    Kamera: Frank Lamm
    Musik: Lorenz Dangel
    Darsteller: Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Johanna Wokalek, Sonja Richter, Maria Dragus, Louis Hofmann, Tom Gronau, Dagmar Manzel


    Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, schreibt er wie besessen seine Memoiren auf: Erinnerungen an seinen Vater, den Polizisten Jens Ole Jepsen, dessen Jugendfreund, den expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen, und den Konflikt, der sich zwischen diesen beiden entwickelt. Kinoadaption von Siegfried Lenz' Romanklassiker.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. November 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 20:45 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:30

    01. November 2019

    Systemsprenger

    Deutschland 2019
    Regie: Nora Fingscheidt
    Buch: Nora Fingscheidt
    Kamera: Yunus Roy Immer
    Musik: John Gürtler
    Darsteller: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela M. Schmeide, Lisa Hagmeister, Melanie Straub, Victoria Trauttmansdorff, Maryam Zaree, Tedros Teclebrhan


    Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Drama.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Samstag, 02. November 2019 15:00 Uhr
    Sonntag, 03. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 16:00 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 21:00

    01. November 2019

    Skin

    USA 2018
    Regie: Guy Nattiv
    Buch: Guy Nattiv
    Kamera: Arnaud Potier
    Musik: Dan Romer
    Darsteller: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Daniel Henshall, Bill Camp, Louisa Krause, Zoe Colletti, Kylie Rogers, Colbi Gannet, Vera Farmiga, Mike Colter


    Bryon Widner trägt den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Zahlreiche einschlägige Tätowierungen überziehen Körper, Gesicht und kahlrasierten Schädel. Als er die dreifache Mutter Julie kennenlernt und sie ungeahnte Gefühle der Liebe und Zugehörigkeit in ihm erweckt, beginnt er an seiner Ideologie zu zweifeln. Seinem zunehmenden Verantwortungsgefühl folgend, sucht er Hilfe beim afroamerikanischen Menschenrechtsaktivisten Daryle. Drama nach wahren Begebenheiten.

    118 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Samstag, 02. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Samstag 02. November

  • 15:00

    02. November 2019

    Systemsprenger

    Deutschland 2019
    Regie: Nora Fingscheidt
    Buch: Nora Fingscheidt
    Kamera: Yunus Roy Immer
    Musik: John Gürtler
    Darsteller: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela M. Schmeide, Lisa Hagmeister, Melanie Straub, Victoria Trauttmansdorff, Maryam Zaree, Tedros Teclebrhan


    Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Drama.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 16:00 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 17:30

    02. November 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. November 2019 15:00 Uhr
    Montag, 04. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    02. November 2019

    Skin

    USA 2018
    Regie: Guy Nattiv
    Buch: Guy Nattiv
    Kamera: Arnaud Potier
    Musik: Dan Romer
    Darsteller: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Daniel Henshall, Bill Camp, Louisa Krause, Zoe Colletti, Kylie Rogers, Colbi Gannet, Vera Farmiga, Mike Colter


    Bryon Widner trägt den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Zahlreiche einschlägige Tätowierungen überziehen Körper, Gesicht und kahlrasierten Schädel. Als er die dreifache Mutter Julie kennenlernt und sie ungeahnte Gefühle der Liebe und Zugehörigkeit in ihm erweckt, beginnt er an seiner Ideologie zu zweifeln. Seinem zunehmenden Verantwortungsgefühl folgend, sucht er Hilfe beim afroamerikanischen Menschenrechtsaktivisten Daryle. Drama nach wahren Begebenheiten.

    118 Minuten

    Trailer ansehen

Sonntag 03. November

  • 11:00

    03. November 2019

    Matinée – Der Glanz der Unsichtbaren

    Frankreich 2018
    Regie: Louis-Julien Petit
    Buch: Louis-Julien Petit
    Kamera: David Chambille
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Adolpha van Meerhaeghe, Patricia Mouchon


    Lady Di, Edith Piaf, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen "L’Envol" nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch der Ankerpunkt ihres prekären Alltags steht wegen angeblich mangelnder Effektivität vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen - und die ziehen kräftig mit. Tragikomödie, basierend auf einem Sachbuch von Claire Lajeunie.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 04. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 05. November 2019 18:30 Uhr
    Freitag, 08. November 2019 18:15 Uhr
    Samstag, 09. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 16:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 15:00

    03. November 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 04. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:00

    03. November 2019

    Systemsprenger

    Deutschland 2019
    Regie: Nora Fingscheidt
    Buch: Nora Fingscheidt
    Kamera: Yunus Roy Immer
    Musik: John Gürtler
    Darsteller: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela M. Schmeide, Lisa Hagmeister, Melanie Straub, Victoria Trauttmansdorff, Maryam Zaree, Tedros Teclebrhan


    Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Drama.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 05. November 2019 16:00 Uhr
    Mittwoch, 06. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    03. November 2019

    Deutschstunde

    Deutschland 2018
    Regie: Christian Schwochow
    Buch: Heide Schwochow
    Kamera: Frank Lamm
    Musik: Lorenz Dangel
    Darsteller: Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Johanna Wokalek, Sonja Richter, Maria Dragus, Louis Hofmann, Tom Gronau, Dagmar Manzel


    Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, schreibt er wie besessen seine Memoiren auf: Erinnerungen an seinen Vater, den Polizisten Jens Ole Jepsen, dessen Jugendfreund, den expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen, und den Konflikt, der sich zwischen diesen beiden entwickelt. Kinoadaption von Siegfried Lenz' Romanklassiker.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 05. November 2019 20:45 Uhr

    Trailer ansehen

Montag 04. November

  • 18:00

    04. November 2019

    Der Glanz der Unsichtbaren

    Frankreich 2018
    Regie: Louis-Julien Petit
    Buch: Louis-Julien Petit
    Kamera: David Chambille
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Adolpha van Meerhaeghe, Patricia Mouchon


    Lady Di, Edith Piaf, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen "L’Envol" nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch der Ankerpunkt ihres prekären Alltags steht wegen angeblich mangelnder Effektivität vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen - und die ziehen kräftig mit. Tragikomödie, basierend auf einem Sachbuch von Claire Lajeunie.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 05. November 2019 18:30 Uhr
    Freitag, 08. November 2019 18:15 Uhr
    Samstag, 09. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 16:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    04. November 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 06. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Dienstag 05. November

  • 16:00

    05. November 2019

    Kaffeeklatsch – Systemsprenger

    Deutschland 2019
    Regie: Nora Fingscheidt
    Buch: Nora Fingscheidt
    Kamera: Yunus Roy Immer
    Musik: John Gürtler
    Darsteller: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela M. Schmeide, Lisa Hagmeister, Melanie Straub, Victoria Trauttmansdorff, Maryam Zaree, Tedros Teclebrhan


    Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Drama.

    125 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 06. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:30

    05. November 2019

    Der Glanz der Unsichtbaren

    Frankreich 2018
    Regie: Louis-Julien Petit
    Buch: Louis-Julien Petit
    Kamera: David Chambille
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Adolpha van Meerhaeghe, Patricia Mouchon


    Lady Di, Edith Piaf, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen "L’Envol" nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch der Ankerpunkt ihres prekären Alltags steht wegen angeblich mangelnder Effektivität vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen - und die ziehen kräftig mit. Tragikomödie, basierend auf einem Sachbuch von Claire Lajeunie.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 08. November 2019 18:15 Uhr
    Samstag, 09. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 16:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:45

    05. November 2019

    Deutschstunde

    Deutschland 2018
    Regie: Christian Schwochow
    Buch: Heide Schwochow
    Kamera: Frank Lamm
    Musik: Lorenz Dangel
    Darsteller: Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Johanna Wokalek, Sonja Richter, Maria Dragus, Louis Hofmann, Tom Gronau, Dagmar Manzel


    Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, schreibt er wie besessen seine Memoiren auf: Erinnerungen an seinen Vater, den Polizisten Jens Ole Jepsen, dessen Jugendfreund, den expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen, und den Konflikt, der sich zwischen diesen beiden entwickelt. Kinoadaption von Siegfried Lenz' Romanklassiker.

    125 Minuten

    Trailer ansehen

Mittwoch 06. November

  • 18:00

    06. November 2019

    Systemsprenger

    Deutschland 2019
    Regie: Nora Fingscheidt
    Buch: Nora Fingscheidt
    Kamera: Yunus Roy Immer
    Musik: John Gürtler
    Darsteller: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela M. Schmeide, Lisa Hagmeister, Melanie Straub, Victoria Trauttmansdorff, Maryam Zaree, Tedros Teclebrhan


    Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Drama.

    125 Minuten

    Trailer ansehen

  • 20:30

    06. November 2019

    Der Distelfink

    USA 2019
    Regie: John Crowley
    Buch: Peter Straughan
    Kamera: Roger Deakins
    Musik: Trevor Gureckis
    Darsteller: Ansel Elgort, Oakes Fegley, Aneurin Barnard, Finn Wolfhard, Sarah Paulson, Luke Wilson, Jeffrey Wright, Nicole Kidman


    Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag auf das Metropolitan Museum of Art. Er wird von einer reichen Familie aus der Upper East Side aufgenommen, doch die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung - das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. Drama nach dem gleichnamigen Roman von Donna Tartt.

    150 Minuten

    Trailer ansehen

Donnerstag 07. November

  • 16:00

    07. November 2019

    Kaffeeklatsch – After the Wedding

    USA 2019
    Regie: Bart Freundlich
    Buch: Bart Freundlich
    Kamera: Julio Macat
    Musik: Mychael Danna
    Darsteller: Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup, Abby Quinn, Alex Esola, Susan Blackwell, Vir Pachisia, Anjula Bedi, Kaizad Gandhi


    Während Isabel für den Erhalt eines Waisenhauses in Kalkutta kämpft, kennt die Multimillionärin Theresa solche Probleme nur aus der Zeitung. Trotzdem will sie Isabels Lebenswerk vor der Schließung retten und bietet ihr eine große Geldsumme an. Bedingung ist ein persönliches Kennenlernen. Widerwillig macht sich Isabel auf den Weg und trifft kurz vor der Hochzeit von Theresas Tochter Grace ein. Sie erkennt, dass sie und ihr Projekt nicht zufällig ausgewählt wurden. Familiendrama, Remake von Susanne Biers Film "Nach der Hochzeit" (2006).

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Samstag, 09. November 2019 20:30 Uhr
    Montag, 11. November 2019 18:00 Uhr
    Mittwoch, 13. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:15

    07. November 2019

    Das Kapital im 21. Jahrhundert

    Frankreich/Niederlande 2019
    Regie: Justin Pemberton
    Buch: Matthew Metcalfe, Justin Pemberton, Thomas Piketty
    Kamera: Darryl Ward
    Musik: Jean-Benoît Dunckel
    Dokumentarfilm


    Der französische Ökonom Thomas Piketty bricht in seinem Bestseller "Das Kapital im 21. Jahrhundert" mit der verbreiteten Annahme, dass die Anhäufung von Kapital immer auch mit sozialem Fortschritt einhergeht. Für den Film hat Regisseur Pemberton namhafte Denker wie Faiza Shaheen, Gillian Tett und Joseph Stiglitz interviewt, um Pikettys These auf filmische Weise zu interpretieren. Er deckt dabei den Betrug im Kern der Weltwirtschaft auf und fordert ein radikales Umdenken.

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 08. November 2019 16:00 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 18:15 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    07. November 2019

    Joker

    USA 2019
    Regie Todd Phillips
    Buch Todd Phillips, Scott Silver
    Kamera Lawrence Sher
    Musik Hildur Gudnadóttir
    Darsteller Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz, Frances Conroy, Brett Cullen, Shea Wigham, Bill Camp, Glenn Fleshler


    Während er die Straßen von Gotham City durchstreift und mit den Zügen des Transitverkehrs durch die Stadt fährt, trägt Arthur Fleck zwei Masken. Die eine malt er sich für seine Arbeit als Clown auf. Die andere kann er niemals ablegen: Es ist die Verkleidung, die er für seine Versuche trägt, sich als Teil seiner Umwelt zu fühlen. Doch jedes Mal, wenn er drangsaliert, verspottet oder gehänselt wird, entfernt sich der Außenseiter einen Schritt weiter von seinen Mitmenschen. Thriller, basierend auf DC-Comics-Motiven.

    122 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Freitag, 08. November 2019 20:30 Uhr
    Sonntag, 10. November 2019 11:00 Uhr
    Montag, 11. November 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 13. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

Freitag 08. November

  • 16:00

    08. November 2019

    Das Kapital im 21. Jahrhundert

    Frankreich/Niederlande 2019
    Regie: Justin Pemberton
    Buch: Matthew Metcalfe, Justin Pemberton, Thomas Piketty
    Kamera: Darryl Ward
    Musik: Jean-Benoît Dunckel
    Dokumentarfilm


    Der französische Ökonom Thomas Piketty bricht in seinem Bestseller "Das Kapital im 21. Jahrhundert" mit der verbreiteten Annahme, dass die Anhäufung von Kapital immer auch mit sozialem Fortschritt einhergeht. Für den Film hat Regisseur Pemberton namhafte Denker wie Faiza Shaheen, Gillian Tett und Joseph Stiglitz interviewt, um Pikettys These auf filmische Weise zu interpretieren. Er deckt dabei den Betrug im Kern der Weltwirtschaft auf und fordert ein radikales Umdenken.

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 12. November 2019 18:15 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:15

    08. November 2019

    Der Glanz der Unsichtbaren

    Frankreich 2018
    Regie: Louis-Julien Petit
    Buch: Louis-Julien Petit
    Kamera: David Chambille
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Adolpha van Meerhaeghe, Patricia Mouchon


    Lady Di, Edith Piaf, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen "L’Envol" nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch der Ankerpunkt ihres prekären Alltags steht wegen angeblich mangelnder Effektivität vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen - und die ziehen kräftig mit. Tragikomödie, basierend auf einem Sachbuch von Claire Lajeunie.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Samstag, 09. November 2019 18:00 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 16:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    08. November 2019

    Joker

    USA 2019
    Regie Todd Phillips
    Buch Todd Phillips, Scott Silver
    Kamera Lawrence Sher
    Musik Hildur Gudnadóttir
    Darsteller Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz, Frances Conroy, Brett Cullen, Shea Wigham, Bill Camp, Glenn Fleshler


    Während er die Straßen von Gotham City durchstreift und mit den Zügen des Transitverkehrs durch die Stadt fährt, trägt Arthur Fleck zwei Masken. Die eine malt er sich für seine Arbeit als Clown auf. Die andere kann er niemals ablegen: Es ist die Verkleidung, die er für seine Versuche trägt, sich als Teil seiner Umwelt zu fühlen. Doch jedes Mal, wenn er drangsaliert, verspottet oder gehänselt wird, entfernt sich der Außenseiter einen Schritt weiter von seinen Mitmenschen. Thriller, basierend auf DC-Comics-Motiven.

    122 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 10. November 2019 11:00 Uhr
    Montag, 11. November 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 13. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

Samstag 09. November

  • 15:30

    09. November 2019

    MAGAZIN Filmkunst & Kultur in Winterhude e.V. – Thomas Quasthoff THE DREAMER

    Zum 60.Geburtstag des weltbekannten Opernsängers und Jazzmusikers
    D 2005; B+R: Michael Harder; Dokumentation; ca. 90min; dt. Fassung !
    Der Ausnahmekünstler Thomas Quasthoff wird auf den Tag genau heute 60 Jahre alt.


    Der Film begleitet dokumentarisch den Grammypreisträger Thomas Quasthoff auf dem Weg
    zu seinem großen Lebenstraum: Der Opernbühne. Er tut dies durch aktuelle und private
    Film-, Video- und Fotoaufnahmen aus den 80er Jahren bis heute. Quasthoff erzählt die
    tragisch-traurige Geschichte seiner Kindheit, die er in einem KZ-ähnlichen Wohnstift für
    Schwerstbehinderte verbringen musste, von den Schikanen, die er ertragen und der Einsamkeit die er erleiden musste. Beobachter seiner Geschichte ist der Regisseur des Films, Michael Harder. Nicht nur Musikerkollegen, Orchester und Dirigenten kommen zu Wort, auch Quasthoffs Eltern, sein Bruder, Freunde und Bekannte erzählen und erweisen ihre Sympathie und Liebe für den Sänger. Der Film erlaubt einen unmittelbaren Einblick hinter die Kulissen der großen Musikbühnen und Festivals und zeigt exklusive Probenarbeiten und Konzertausschnitte (Oper, Liedgesang, Jazz). Ein menschlich anrührender, musikalisch atemberaubender Film.

    Trailer

  • 18:00

    09. November 2019

    Der Glanz der Unsichtbaren

    Frankreich 2018
    Regie: Louis-Julien Petit
    Buch: Louis-Julien Petit
    Kamera: David Chambille
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Adolpha van Meerhaeghe, Patricia Mouchon


    Lady Di, Edith Piaf, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen "L’Envol" nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch der Ankerpunkt ihres prekären Alltags steht wegen angeblich mangelnder Effektivität vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen - und die ziehen kräftig mit. Tragikomödie, basierend auf einem Sachbuch von Claire Lajeunie.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 12. November 2019 16:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    09. November 2019

    After the Wedding

    USA 2019
    Regie: Bart Freundlich
    Buch: Bart Freundlich
    Kamera: Julio Macat
    Musik: Mychael Danna
    Darsteller: Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup, Abby Quinn, Alex Esola, Susan Blackwell, Vir Pachisia, Anjula Bedi, Kaizad Gandhi


    Während Isabel für den Erhalt eines Waisenhauses in Kalkutta kämpft, kennt die Multimillionärin Theresa solche Probleme nur aus der Zeitung. Trotzdem will sie Isabels Lebenswerk vor der Schließung retten und bietet ihr eine große Geldsumme an. Bedingung ist ein persönliches Kennenlernen. Widerwillig macht sich Isabel auf den Weg und trifft kurz vor der Hochzeit von Theresas Tochter Grace ein. Sie erkennt, dass sie und ihr Projekt nicht zufällig ausgewählt wurden. Familiendrama, Remake von Susanne Biers Film "Nach der Hochzeit" (2006).

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 11. November 2019 18:00 Uhr
    Mittwoch, 13. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Sonntag 10. November

  • 11:00

    10. November 2019

    Matinée – Joker

    USA 2019
    Regie Todd Phillips
    Buch Todd Phillips, Scott Silver
    Kamera Lawrence Sher
    Musik Hildur Gudnadóttir
    Darsteller Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz, Frances Conroy, Brett Cullen, Shea Wigham, Bill Camp, Glenn Fleshler


    Während er die Straßen von Gotham City durchstreift und mit den Zügen des Transitverkehrs durch die Stadt fährt, trägt Arthur Fleck zwei Masken. Die eine malt er sich für seine Arbeit als Clown auf. Die andere kann er niemals ablegen: Es ist die Verkleidung, die er für seine Versuche trägt, sich als Teil seiner Umwelt zu fühlen. Doch jedes Mal, wenn er drangsaliert, verspottet oder gehänselt wird, entfernt sich der Außenseiter einen Schritt weiter von seinen Mitmenschen. Thriller, basierend auf DC-Comics-Motiven.

    122 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 11. November 2019 20:30 Uhr
    Dienstag, 12. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 13. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 17:00

    10. November 2019

    Abenteuer Horizont Multivision – Lutz Jäckel - Syrien: Erinnerungen an ein Land ohne Krieg


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    In einem Zeitraum von 20 Jahren bin ich als Fotojournalist, Autor und Islamwissenschaftler immer wieder nach Syrien gereist – bis zum Ausbruch der Unruhen und Aufstände im März 2011. Das bunte und vielfältige Leben der Menschen, die prachtvolle Architektur Palmyras, der Suq von Aleppo, Wohnhäuser und Straßenzüge in Damaskus, dichte Wälder – vieles ist seit dem Ausbruch des Krieges unwiederbringlich zerstört. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist auf der Flucht, Hunderttausende haben ihr Leben verloren, Syrien ist ein Dauerthema in den Medien. Und doch ist wenig über das menschlich und kulturell so reiche Syrien bekannt.

    Ich zeige in meiner live moderierten, multimedialen Live-Reportage Syriens Schönheit und seine Menschen, zeitlos und lebendig, belege die Einzigartigkeit dieser Region, zeuge von herzlichen Begegnungen, kultureller Fülle, einem meist friedlichen Miteinander der Religionen und Ethnien. Meine Fotos dokumentieren den Alltag bis 2011, zeigen, wie man in Syrien lacht und einkauft, arbeitet, betet, diskutiert und feiert. Die Erzählungen beschwören den Duft von getrockneten Kräutern im Suq, die ausgelassene Geräuschkulisse eines geselligen Abends und den zarten Wind, der über die Gipfel eines Berges streicht.

    Voller Wärme berichten außerdem in meiner Live-Reportage Syrer, Deutsch-Syrer und Deutsche in Videos von ihrem Syrien, lassen den Zuschauer teilhaben an ihren Erlebnissen und Erfahrungen, die geprägt sind von Fröhlichkeit und Wehmut, Freude und Trauer. So entsteht ein gleichermaßen persönliches wie breites Bild – und ein Brückenschlag voller Hoffnung und Empathie.

    Eine Live-Reportage über ein Syrien, wie es jenseits des politischen Systems mal war, wie es teilweise noch immer ist und wie es hoffentlich eines Tages wieder sein wird. Und in dem alle Syrerinnen und Syrer in Freiheit und Frieden leben können.

    Trailer

Montag 11. November

  • 18:00

    11. November 2019

    After the Wedding

    USA 2019
    Regie: Bart Freundlich
    Buch: Bart Freundlich
    Kamera: Julio Macat
    Musik: Mychael Danna
    Darsteller: Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup, Abby Quinn, Alex Esola, Susan Blackwell, Vir Pachisia, Anjula Bedi, Kaizad Gandhi


    Während Isabel für den Erhalt eines Waisenhauses in Kalkutta kämpft, kennt die Multimillionärin Theresa solche Probleme nur aus der Zeitung. Trotzdem will sie Isabels Lebenswerk vor der Schließung retten und bietet ihr eine große Geldsumme an. Bedingung ist ein persönliches Kennenlernen. Widerwillig macht sich Isabel auf den Weg und trifft kurz vor der Hochzeit von Theresas Tochter Grace ein. Sie erkennt, dass sie und ihr Projekt nicht zufällig ausgewählt wurden. Familiendrama, Remake von Susanne Biers Film "Nach der Hochzeit" (2006).

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 13. November 2019 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    11. November 2019

    Joker

    USA 2019
    Regie Todd Phillips
    Buch Todd Phillips, Scott Silver
    Kamera Lawrence Sher
    Musik Hildur Gudnadóttir
    Darsteller Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz, Frances Conroy, Brett Cullen, Shea Wigham, Bill Camp, Glenn Fleshler


    Während er die Straßen von Gotham City durchstreift und mit den Zügen des Transitverkehrs durch die Stadt fährt, trägt Arthur Fleck zwei Masken. Die eine malt er sich für seine Arbeit als Clown auf. Die andere kann er niemals ablegen: Es ist die Verkleidung, die er für seine Versuche trägt, sich als Teil seiner Umwelt zu fühlen. Doch jedes Mal, wenn er drangsaliert, verspottet oder gehänselt wird, entfernt sich der Außenseiter einen Schritt weiter von seinen Mitmenschen. Thriller, basierend auf DC-Comics-Motiven.

    122 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 12. November 2019 20:30 Uhr
    Mittwoch, 13. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

Dienstag 12. November

  • 16:00

    12. November 2019

    Kaffeeklatsch – Der Glanz der Unsichtbaren

    Frankreich 2018
    Regie: Louis-Julien Petit
    Buch: Louis-Julien Petit
    Kamera: David Chambille
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumuena, Adolpha van Meerhaeghe, Patricia Mouchon


    Lady Di, Edith Piaf, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen "L’Envol" nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch der Ankerpunkt ihres prekären Alltags steht wegen angeblich mangelnder Effektivität vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen - und die ziehen kräftig mit. Tragikomödie, basierend auf einem Sachbuch von Claire Lajeunie.

    102 Minuten

    Trailer ansehen

  • 18:15

    12. November 2019

    Das Kapital im 21. Jahrhundert

    Frankreich/Niederlande 2019
    Regie: Justin Pemberton
    Buch: Matthew Metcalfe, Justin Pemberton, Thomas Piketty
    Kamera: Darryl Ward
    Musik: Jean-Benoît Dunckel
    Dokumentarfilm


    Der französische Ökonom Thomas Piketty bricht in seinem Bestseller "Das Kapital im 21. Jahrhundert" mit der verbreiteten Annahme, dass die Anhäufung von Kapital immer auch mit sozialem Fortschritt einhergeht. Für den Film hat Regisseur Pemberton namhafte Denker wie Faiza Shaheen, Gillian Tett und Joseph Stiglitz interviewt, um Pikettys These auf filmische Weise zu interpretieren. Er deckt dabei den Betrug im Kern der Weltwirtschaft auf und fordert ein radikales Umdenken.

    Trailer ansehen

  • 20:30

    12. November 2019

    Joker

    USA 2019
    Regie Todd Phillips
    Buch Todd Phillips, Scott Silver
    Kamera Lawrence Sher
    Musik Hildur Gudnadóttir
    Darsteller Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz, Frances Conroy, Brett Cullen, Shea Wigham, Bill Camp, Glenn Fleshler


    Während er die Straßen von Gotham City durchstreift und mit den Zügen des Transitverkehrs durch die Stadt fährt, trägt Arthur Fleck zwei Masken. Die eine malt er sich für seine Arbeit als Clown auf. Die andere kann er niemals ablegen: Es ist die Verkleidung, die er für seine Versuche trägt, sich als Teil seiner Umwelt zu fühlen. Doch jedes Mal, wenn er drangsaliert, verspottet oder gehänselt wird, entfernt sich der Außenseiter einen Schritt weiter von seinen Mitmenschen. Thriller, basierend auf DC-Comics-Motiven.

    122 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 13. November 2019 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

Mittwoch 13. November

  • 15:30

    13. November 2019

    Der Fall Rabanser (D 1950)

    Filmnachmittag der Bürgervereine - Gäste sind herzlich willkommen !
    D 1950; R: Kurt Hoffmann; D: Hans Söhnker, Carola Höhn, Paul Dahlke, Ilse Steppat, Inge Meysel - Ein Film der Jungen Film Union - Studio Bendestorf
    Wir danken dem Filmmuseum Bendestorf für die Zusammenarbeit
    Im Vorprogramm: Menschen im Park - Ein Kulturfilm aus den späten 60er Jahren über Planten un Bloomen und seine Besucher, noch zu Zeiten des alten Philipsturmes


    Hamburg 1950: Der Redakteur Peter Rabanser plant eine Serie über den perfekten Geldraub, den er bis ins Detail plant und tatsächlich vorbereitet: Er freundet sich mit zwei Geldboten an und bereitet alles vor, sie in eine von ihm angemietete Wohnung zu locken. Dann sucht er seinen Freund Kriminalkommissar Schelling auf und bittet ihn, ihn zu verhaften, da er sonst einen Mord begehe. Schelling schickt Rabanser nach Hause, doch am nächsten Tag werden die Geldboten tatsächlich in der von Rabanser gemieteten Wohnung erschossen und ein Koffer mit einer halben Million Mark geraubt. Schelling bleibt nichts anderes übrig, als seinen Freund zu verhaften. Doch Rabanser flieht und versucht nun, den wahren Täter zu finden.

  • 18:00

    13. November 2019

    Joker

    USA 2019
    Regie Todd Phillips
    Buch Todd Phillips, Scott Silver
    Kamera Lawrence Sher
    Musik Hildur Gudnadóttir
    Darsteller Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz, Frances Conroy, Brett Cullen, Shea Wigham, Bill Camp, Glenn Fleshler


    Während er die Straßen von Gotham City durchstreift und mit den Zügen des Transitverkehrs durch die Stadt fährt, trägt Arthur Fleck zwei Masken. Die eine malt er sich für seine Arbeit als Clown auf. Die andere kann er niemals ablegen: Es ist die Verkleidung, die er für seine Versuche trägt, sich als Teil seiner Umwelt zu fühlen. Doch jedes Mal, wenn er drangsaliert, verspottet oder gehänselt wird, entfernt sich der Außenseiter einen Schritt weiter von seinen Mitmenschen. Thriller, basierend auf DC-Comics-Motiven.

    122 Minuten

    Trailer ansehen

  • 20:30

    13. November 2019

    After the Wedding

    USA 2019
    Regie: Bart Freundlich
    Buch: Bart Freundlich
    Kamera: Julio Macat
    Musik: Mychael Danna
    Darsteller: Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup, Abby Quinn, Alex Esola, Susan Blackwell, Vir Pachisia, Anjula Bedi, Kaizad Gandhi


    Während Isabel für den Erhalt eines Waisenhauses in Kalkutta kämpft, kennt die Multimillionärin Theresa solche Probleme nur aus der Zeitung. Trotzdem will sie Isabels Lebenswerk vor der Schließung retten und bietet ihr eine große Geldsumme an. Bedingung ist ein persönliches Kennenlernen. Widerwillig macht sich Isabel auf den Weg und trifft kurz vor der Hochzeit von Theresas Tochter Grace ein. Sie erkennt, dass sie und ihr Projekt nicht zufällig ausgewählt wurden. Familiendrama, Remake von Susanne Biers Film "Nach der Hochzeit" (2006).

    110 Minuten

    Trailer ansehen

Samstag 23. November

  • 19:00

    23. November 2019

    Abenteuer Horizont Multivision – Ilka Sohr & Torsten Roder - Amazonien: Unterwegs zwischen Anden und Atlantik


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    Als Amazonien bezeichnet man längst nicht nur die Ufer links und rechts des wasserreichsten Stromes der Erde. Amazonien umfasst ein Gebiet so groß wie der gesamte Kontinent Australien. Als Quelle haben Wissenschaftler inzwischen einen Bergsee im Hochland Perus festgelegt, somit schlägt der Amazonas den Nil um ein paar Kilometer und ist auch der längste Fluss des Erdballs. Seinen Weg beginnt das Wasser auf den schneebedeckten Gipfeln der Anden. Dann stürzt es hinab in die Yungas mit ihren steilen Hängen überzogen von verfilztem Bergurwald und endet schließlich in den großen trägen Strömen des Tieflandes.

    Die Herausforderung des Reisens in Amazonien liegt zum einen in den Dimensionen, zum anderen in der Unwegsamkeit und dem Klima. Während die einen Vertreter der unglaublichen Artenvielfalt uns glücklich machen, treiben andere Exemplare uns immer wieder in den Wahnsinn. Zeit, stoische Gelassenheit und Improvisationstalent sind Grundvoraussetzungen um mal eben 900 Flusskilometer zur Trockenzeit in der „Tierra Humboldtiana“ Venezuelas zu trampen oder den Ursprung der Wasser Amazoniens auf isolierten Tafelbergen zu erkunden. Mal bahnte uns das Wasser den Weg, mal versperrte es denselben und ließ uns tagelang warten bis ein Queren zu Fuß oder ein Befahren überhaupt möglich war.

    LKW, Bus, Ochsenfuhrwerk, Militärflugzeug, Pferd, Motorrad, Quadratruck, Hängemattendampfer, Pongo , Einbaum , Schlauchboot, Packrafts , Selbstbaufloß – auch die „Artenvielfalt“ der Fortbewegungsmittel steht der Fülle der gewaltigen Natur in nichts nach.

    Seit 2009 sind wir jedes Jahr für drei bis fünf Monate in Amazonien – unter anderem für diesen neuen Vortrag unterwegs. Die nächste Reise beginnt im Januar 2013.

    Ca. 700 Flußkilometer sind es bis zur nächsten Ansiedlung, da müssen wir hin. „Hin“ müssen wir auch zum Tourausgangspunkt. 150 Km quer durch den Urwald – zu Fuß mit der Schubkarre – anders geht es nicht. Es bleibt spannend...

    Trailer

Melden Sie sich kostenlos an und Sie erhalten das aktuelle Programm monatlich bequem per E-Mail! Mit dem Klick auf den „Eintragen“-Button erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden und stimmen der Zusendung des Programms sowie von Informationen über Sonderreihen und Sonderveranstaltungen zu.